Archive for the Uncategorized Category

Was ich heute denke, werde ich morgen sein….(oder o chli später)

Posted in Uncategorized on Oktober 4, 2018 by maryoga

Liebe Freunde in der Welt

Der Sommer ist vorbei, ein frischer Herbst steht an und das Leben dreht sich im Rad der Zeit.

Die Veränderungen und das Stetige, gleich und doch jeden Tag anders. Nach einem strengen und

wunderschönen Sommer freue ich mich nun auf ruhigere Tage mit hoffentlich weiteren goldigen Tagen.

Ich bin stolz auf all das Sein und Tun

in meinem Leben, auch wenn ich mehrere Monate zuviel „an der Backe“ hatte, mein Körper

verrückt spielte und ich nun auf dem Weg zur Besserung bin. Mich bessern im Sinne von nicht überall

verzetteln und mein Selbstmanagement effizient und nachhaltig gestalten. Tönt so einfach wenn ich

das hier schreibe.  Willkommen im Leben!

Herzengsrüsse in die Welt

M.

Kennt ihr meine neue Homepage schon? www.maryoga.ch

Sicher, bestimmt und ich freue mich mit dem Aufbau meiner eigenen Tätigkeit

weiter dran zu sein, wenn auch langsam, dafür stetig…..

———————————————————–

Das was du heute denkst, wirst du morgen sein.
Buddha

Advertisements

Das Leben ist sooo schön

Posted in Uncategorized on Mai 6, 2018 by maryoga

Einen wunderbaren Gruss in die Welt !

 

Da die Welt dreht und das nicht ganz langsam, drehe ich mich mit….

Ab mitte Mai darf ich nochmals und das doch auch unverhofft,
wieder an der schönen Aare arbeiten, den Sommer draussen im Muribad
erleben und ich werde den Sommer zelebrieren! Ein Besuch in diesem schönen Bad
ist es immer wert und das Zuckerhäubchen mit einem Bad in der Aare gehört fast dazu 😉

Yoga findet auch wieder draussen statt…. Der Beginn ist ab Juni in der Badi in Kirchberg
jeweils Freitags bei schönem Wetter von 09.00 – 10.00 Uhr. Laufend finden die
Yogasamstage statt, jeweils einmal im Monat von 09.30 – 11.00 Uhr im schönen Breitsch in Bern.

Auch bin ich begeistert von meiner Ausbildung zum seelenzentrierten Coach.  Freue mich Menschen
auf ihrem Weg zu begleiten wenn es darum geht Stärken, Ressourcen und Talente (neu) zu entdecken,
erleben und verstärken. Oder aber auch Menschen zu begleiten wenn es darum geht Entscheidungen anzugehen,
Lebensfragen zu beantworten oder einfach sein SEIN noch genussvoller, intensiver zu erleben. Mehr aus der Mitte zu leben.
Was ich gemerkt habe ist, dass ich lieber mit den Menschen coache als dass ich darüber spreche.
Also falls du oder ihr jemdanden kennt, die mit irgendetwas in ihrem Leben vorwärts kommen wollen, dann denke doch bitte an mich.
Und ja, die Homepage ist auf gutem Weg, doch haddere ich da etwas und bleibe dran…

Und nun bin ich ein paar Tage in meiner Auszeit.
Immer wieder denke ich an den Titel meines Blogs, Auszeit – Inselzeit – Weltzeit
Und es passt immer noch, egal wo ich bin…überall ist eine Insel.
Egal wo, die Zeit ist immer da, im Jetzt.

Gniesset ds Läbe!
M.

 

 

 

 

Einen hab’ich noch..

Posted in Uncategorized on Dezember 9, 2016 by maryoga

Vor ein paar Tagen hat sich ein Gast mit einem Gedicht von Joachim Ringelnatz bei mir verabschiedet:

„Ein männlicher Briefmark erlebte was Schönes, bevor er klebte. Er war von einer Prinzessin beleckt. Da war die Liebe in ihm erweckt. Er wollte sie wiederküssen, doch hat er verreisen müssen. So liebte er sie vergebens. Das ist die Tragik des Lebens.“ Schön nicht?

Weisheit des Tages

Posted in Uncategorized on November 22, 2011 by maryoga

ES IST, WEIL ES IST

Dieses Zitat ist mir gerade in die Hände gefallen und ich finde es passt und darum soll es euch auch begleiten.

Ferien auf Nabucco

Posted in Uncategorized on November 30, 2010 by maryoga

Ig gniesse grad äs paar Täg uf Nabucco und ha grad chli Ferie…..Jede Tag „Funtouche“, chli Massage nä (ja nä und nid gä), chli süüferle mit de Gescht und mau nid verantwortläch si für ds Gscheh uf dr Insu…..Tuet grad guet und morn de wieder zrug nach Nunukan. Fröie mi jedoch o, wieder zrug nach Nunukan ds ga…Wie immer, da woni bi füehle ni mi wohl….

Zrügg in Bärn

Posted in Uncategorized on Mai 18, 2010 by maryoga

Ig ha kei Ahnig öb itze woni wieder im Ländle bi, öpper no ufe Blog geit. Nichts desto trotz, bi ja da und doch immer no ungerwägs und därum fahri witter.

Acho, mit Blueme und Träne begrüesst – schön gsi-

Itze heissts ruume, wäggheie, packe und immer no acho….

Bis gli, hie, da oder dert

Marionna

Khao Lak – Faulenzerwoche geht vorbei…

Posted in Uncategorized on Februar 10, 2010 by maryoga