Archiv für April, 2015

Wind, Welle, Regen

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on April 27, 2015 by maryoga

Seit gestern tut das Wetter etwas wild

Wind7
Die Nacht war kurz, d.h. eigentlich lang, doch der Schlaf kurz weil draussen laut und stürmisch. So hiess es mit geschlossenen Fenstern und Türen schlafen und versuchen „den Lärm“ wegzuignorieren. Was einfacher gesagt ist als getan. Einige Gäste meinten sie hätten kaum was gehört, ich zählte diesmal nicht zu den Glücklichen.

Wind3
Da weder Wind noch Welle mit der Kamera festgehalten werden können, ist es schwer sich vorzustellen wie es tut wenn es tut.
Dafür erleben wir tolle Stimmungsbilder und viel Abwechslung….

wind6
Auch heute morgen sieht es nicht besser aus, die Fenster im Office bleiben geschlossen und der Tauchbetrieb musste umorganisiert werden.
Zum Glück haben wir eine Lagune und Tauchplätze die auch bei Westwelle angefahren werden können.

wind

wind1Wind2Hoffe, dass der Spuck bald wieder vorbei ist. Aprilwetter pur!

Advertisements

Wonderful Raja Ampat

Posted in Impressionen on April 27, 2015 by maryoga

Ein Gast, der das zweite Mal hier auf Pef ist, hat mir sein Video gezeigt
von seinem ersten Aufenthalt und diesen möchte ich gerne mit euch teilen……

So sieht es aus, Über- und Unterwasser. Danke Norm für deine Arbeit!

Auswassern

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on April 26, 2015 by maryoga

Eines der Transferboote kriegt bald neue Motoren und doch bevor es soweit ist, wird es wieder „fit“ gemacht von Innen und Aussen. Und damit wir daran arbeiten können, musste das Boot ausgewassert werden. Und so sah dies aus….Mit ein paar wenigen Männern und etwas Geschick (kein SUVA Standart) und dem natürlich bereits vorgebauten Holzgerüst, war es schwupps aus dem Wasser und am Strand… Nun wird geschliffen, neu gefibert und gestrichen….die neuen Motoren sind aus Jakarta unterwegs und bald schon, sind beide Transferboote im Einsatz!

PEF6 PEFV5 PefV3 PefV1 PefV2 PefV

Pictures of the day

Posted in Impressionen on April 22, 2015 by maryoga

IMAG0515Alte und neue Gefährte auf der Insel. Seit neuem funktioniert der Trotti Scooter wieder, nachdem verrostete Teile ersetzt werden konnten. Leider ist die Bremse abhanden gekommen, doch es geht auch ohne….

Das neuste Gefährt ist eine Art Fahrrad von Torik, er bastelte sich in wenigen Stunden ein fahrbares Velo, ihn selbst habe ich jedoch noch nie fahren sehen….Alle anderen sind nun immer mal wieder anzutreffen, dem Sonnenuntergang entgegen, um Werkzeug zu holen oder aber einfach so. IMAG0527

Glaub werde mich auch mal draufsetzen wenn niemand zuschaut.

Logistic

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on April 16, 2015 by maryoga

Meist einmal wöchentlich schiffen wir von Sorong (Sowrong) her mit einem Boot alle unsere Lebensmittel und all das Material was wir hier auf der Insel brauchen rüber. Für den Einkauf sorgt ein dreiköpfiges Team, dass wenn erhältlich, wir auch das kriegen was wir bestellen. Eines der wichtigsten Dinge ist immer genügend Wassergallonen auf der Insel zu haben. Ab und zu wird es auch etwas knapp und dann müssen wir sparen. Reni meinte kürzlich, wir könnten ja schon morgens anfangen mit Bier trinken, denn von dem haben wir ja genug 😉 Hihihi

Je nachdem wie viele Gäste ankommen, können wir jeweils nicht noch viel „Supply“ mitbringen, da Gäste und Gepäck den Kahn füllen und es nicht mehr viel übrigen Platz hat. Dann gibt es ab und zu nur ein „Logisticboat“ was uns dann auch die schweren Sachen mitbringt, wie zum Beispiel Zement oder eingeschiffte Sachen aus Bali oder noch von weiter weg. Die Planung der Boote welches wann fährt und was von A nach B fährt und wann auch ein Boot gemietet werden muss, oder auch zum Beispiel wann Benzin und Diesel hergebracht werden muss, bedarf schon etwas an Übung. Manchmal hilft auch alles Planen nicht und alles muss neu überdacht werden, Gründe gibt es genug und wir sind Profis von Plan A, B, C etc…
plan

Letzte Woche kam also ein Boot voll mit schweren Gütern an, dies mit 6 Holzkisten Wein aus Bali, einem Kältelufttrockner für den Kompressor aus Deutschland, x-Kilo dunkles Mehl auch aus Bali und sonst x-welche Boxen mit bestellter Ware mit Drybags, Lycrashirts, Tauchequipment etc.  Natürlich viele Wassergallonen und auch Gasflaschen zum Kochen, Wasch- und Putzmitel. Da das Boot jedoch erst abends um 21 Uhr angekommen ist und es bereits dunkel war, hatte niemand wirklich Lust zu helfen und doch mussten alle anpacken. Nur diesmal hatte man die Sachen, was nicht Frischware war, einfach ins Office „geschmissen“. So ähnlich sah es dann aus…  IMAG0489

Die Aufnahme ist vom Eingang des Office in Richtung Lager, doch dahin kam ich nicht mehr, weil eben alles überstellt war. Also hiess es klettern und so schnell wie möglich wegräumen. Mittlerweilen ist alles ausgepackt und eingeräumt und das Office wieder begehbar.

Logistic Grüsse aus Pef

M.

Traurige Erlebnisse

Posted in Inseltagebuch on April 9, 2015 by maryoga

Auch im Paradies gibt es traurige Momente und Erkentnisse. So haben wir gestern gleich zwei solche erlebt. Wir wurden informiert, dass an einem der schönsten Tauchplätze im Gebiet um FAM gebombt wurde und das Riff  in Schutt liegt. Alles weg was lebenig war und was vor allem traurig ist, der ganze Korallengarten ist zerstört und es wird hunderte von Jahren brauchen bis das Riff wieder belebt sein wird. Habe Bilder vom Riff gesehen und es ist unverständlich und macht wütend. Ein Alltagsproblem mit dem „Bomb Fishing“ nicht nur hier, sondern überall auf der Welt! Es lässt uns auch fragen, was denn mit dem Geld passiert was bezahlt wird von den Gästen und uns um die Tauchgebiete zu schützen?

Dann hatten wir gleich ein zweites Erlebnis. Als unsere Jungs mit den Gästen und Marcel auf einer kleinen Insel Tauchpause machten, stiessen sie auf einen Fischer, der agressiv auf die Besucher reagierte. Schnell wurde klar warum, denn er trocknete gerade den frischen Fang von Haifischflossen auf einer Plattform. Er beschimpfte alle und versuchte seine Beute zu verstecken. Auch sein Boot schob er ins Meer hinaus, wie M. später sah, auch dies war voller Haifischflossen!Einfach nur traurig!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was uns bleibt ist dies publik zu machen und die Behörden zu informieren, doch können wir nur hoffen, dass es aufhört und die Meere nicht weiter leergefischt und zerstört werden!

 

Schöni Oschtere

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on April 5, 2015 by maryoga

Geschter hei d Reni und ig chli „gmölelet“ mit däm wo mir hie uf dr Insu hei. Zersch hei mir dänkt mir chönnte irgendwie uf die traditionelli Form Eier färbe, doch hei mir weder ds Material und scho gar keini Strumpfhose uf dr Insu. So hei mir haut Permanent Marker gno und das isch ds Resultat

EggsSogar no mit es paar Frey Schoggieier 🙂
Schöni Oschtere id Wäut und sunnegi Grüess id Cheuti