Archiv für März, 2015

Inselalltag

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on März 30, 2015 by maryoga

Wir sind seit gut drei Wochen wieder zurück auf der Insel und arbeiten nun im neuen Team.

Rainer hat den ganzen technischen Bereich übernommen und lebt nun vom Schrauben, Basteln und sein Mac Guyver Leben hat ihn wieder. Wenn ich von technisch spreche geht es von ganz simplen Sachen wie Taschenlampen reaparieren bis zu Motoren auseinander nehmen (tüfteln warum was nicht funktioniert) Auch Benzinkontrolle für die drei Tauchboote (bald schon vier) wie auch die Transferboote (bald schon zwei) ist ganz wichtig.  Oder er ist vor Ort wenn wir ein Problem mit einem Kühlschrank haben, oder ein Gastank für das Warmwasser bei den Gästen gewechselt werden muss oder wenn ein Safe nicht funktioniert wie er soll oder oder oder….Gerade haben wir einen neuen Kompressorraum gebaut (das ist da wo die Tauchflaschen gefüllt werden ) und da gibt es gaaannz viel zu tun mit dem Umzug der Kompressoren, dann haben wir zwei Generatoren zu denen auch geschaut werden muss und dann eben die „Leidenschaft“ die Boote, resp. die Motoren und alles was dazu gehört. Endlich darf er sich wieder die Hände schmutzig machen 🙂

Marcel hat das Tauchen übernommen und Reni, seine Frau ist unsere neue Marketingverantwortliche. Es macht mega Spass mit den beiden und weil die Welt klein ist, waren sie vor ungefähr fünf Jahren Gäste auf Nabucco/Nunukan und wir lernten uns da „kennen“. Die beiden waren zwischenzeitlich Tauchinstuktoren auf den Malediven und viel auf Reisen, unter anderem auch ein Jahr in Australien unterwegs. http://www.swissnomads.ch
RMRM

Auch meine Assistentin Dea ist eine „Neue“. Sie ist Indonesierin, ursprünglich aus Jakarta und lebt sich nun gerade auf der Insel ein. Kulturschock vom Stadtleben hierher…. Wir gewöhnen sie nun langsam an die „Gepflogenheiten“ auf einer Insel an 😉

Also langweilig wird es uns nie – ich schicke euch Meeresblickgrüsse aus dem Office von Pef

Advertisements

Picture of the day

Posted in Impressionen on März 28, 2015 by maryoga

Sunset

Ein Sonnenuntergang mit Stimmung wie fast jeden Tag – gleich gleich und trotzdem immer anders –
Somit wünsche ich euch ein schönes Wochenende

Bali mal fast unbalisch

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on März 12, 2015 by maryoga

Die letzten zwei Wochen waren wir nun auf Bali und ich habe selten so häufig Sushi und Wakame gegessen wie hier und vorallem auch regelmässig Wein getrunken. Weder Sushi essen noch Wein trinken sind typische balinesische Angewohnheiten. Doch das tolle an Bali ist eben, dass man hier fast alles kriegt….Auch frische Erdbeeren aus Bedugul 🙂

sushi erdbeershake

Wir haben all das (gut, vielleicht nicht alles) gemacht, was die letzten Monate nicht möglich war. Nichts gegen die letzten Monate, doch das Inselleben lässt einem dann schon auch anders werden. Wir genossen es im Aircon gekühlten Wohnzimmer zu sein, sich nicht mit Gästen zu unterhalten (auch nichts gegen Gäste) und ohne Zeitplan in den Tag hinein zu leben. Oder wir haben den Luxus zelebriert schon vor dem Aufstehen im Bett Kaffee zu trinken (dem Pialetti, einmal mehr sei dank) und vor dem Frühstück in den Pool zu steigen. Auch hat es uns nicht im Geringsten gestört, dass es mehrheitlich geregnet hat, denn drinnen regnet es ja nicht.

Unsere Töffliausfahrten quer durch Denpasar (Kuta, Legian, Seminyak) haben wir dann auch dem Wetter angepasst, nur dann waren wir unterwegs wenn die Sonne schien. Sind auf den „jalan tikus“ was übersetzt heisst „Mauswege“ oder für uns einfach „Schleichwege“ genannt, zu Tauchshops gefahren, haben dies und das eingekauft  und waren in unserem Office in Bali. Der Fahrstil von uns angepasst an die Balinesen und immer schön im Zick Zack durch die Autokolonnen.

zickzack töffli

Das Typischte waren die balinesischen Massagen und den Ausflug in den Nordosten ins Balimandala. Dieser Ausflug quer über die Insel und wieder zurück war einmal mehr eindrücklich und vor allem ein wieder  „froh sein“, dass man angekommen ist. Die jeweils dreistündige Autofahrt aus der Stadt, durch die Dörfer, über die Berge und das kurvenreiche runterfahren auf engen Strassen, ist jedesmal wieder eine Art Herausforderung für die Götter und den Magen. Das Wiedersehen im Balimandala war herzlich und hat mich sehr berührt und die Stunden mit Gisela waren eines der Highlights der letzten Tage.

Ab morgen sind wir wieder auf der Insel und ich freue mich auf die Menschen, die da leben und mit uns den Alltag teilen. Auch freue ich mich wieder auf die Abgeschiedenheit, die Weite des Meeres und all die Menschen die mir noch begegnen werden.

Ich glaube ein Ziel im Lebens ist es, sich da wohlzufühlren wo man gerade ist.

Somit wünsche ich euch auch viel Wohlsein und Zufriedenheit.

Auf bald wieder

M.

 

 

 

Reif von der Insel

Posted in Inseltagebuch on März 2, 2015 by maryoga

Nun ist es also wieder soweit, wir sind am Ferien machen und geniessen. Nach gut 4 Monaten sind wir reif von der Insel um uns auf einer anderen Insel zu erholen. Einmal mehr ist Bali unser Urlaubsziel und geniessen ein paar Tage für uns ohne Terminplan und lassen uns auch kulinarisch mit „Westernfood“ verwöhnen.
Somit guten Wochenstart und geniesst den Frühling vor der Tür 🙂