Archiv für Januar, 2014

Ein Grund zum Feiern

Posted in Inseltagebuch on Januar 30, 2014 by maryoga

„Ich will Feuerwehrmann werden, ich will Feuerwehrmann werden“, rief Grisu der kleine Drachen und zündete versehentlich immer wieder Gebäude in Brand! Wie gut ich mich an diesen Comic erinnern kann, übrigens wurde dieser erstmalig 1977 im deutschen Fernsehen gezeigt.

Leider hat der kleine Kerl den Durchbruch zum Feuerwehrmann nie wirklich geschafft!

Und so sang ich die letzten Wochen immer wieder
“ ich will Badmeisterin werden, ich will Badmeisterin werden“!
Et voila bald ist es soweit. Meine neue Karriere beginnt im April und ich werde mir in der Badi, mit Flip Flops an den Füssen, kurzen Hosen und Shirt, mein Sommertaschengeld verdienen. (Somit gibt es bald zwei Badmeister in der Familie!) Wie gut, dass ich letztes Jahr fast alle Kurse der SLRG besucht habe und nun nur noch einer fehlt, denn ich dann sofort bei Ankunft Schweiz machen kann.

fkk

Da ich dann an der Aare arbeiten werde, wird das kühle Nassvergnügen in diesem Jahr bestimmt nicht zu kurz kommen. Nur muss ich mental noch etwas arbeiten, da mir hier das 27 Grad warme Wasser schon kalt vorkommt und ich will doch bei mind. 14 Grad in die Aare hüpfen…
Mau luege 🙂

Und by the way, hier ist Chinese New Year und es „chlepft und täscht“ seit morgens früh….Zum Glück hatte ich noch nicht das Gefühl, dass die Thai’s auch Gebäude abfackeln wollen…..

Häbet ä schöne Tag,
schicke Sonnen-Feuer-Wasser-Grüsse in die Welt

Advertisements

Ich lenke, also bin ich

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on Januar 22, 2014 by maryoga

Da ich/wir nicht mitten im Kuchen von Phuket leben, der Strand, die Einkaufsmöglichkeiten und die Hauptverbindungsstrassen nicht zu Fuss um die Ecke sind, wir zu faul sind uns per Anhalter oder Tuk Tuk Taxi von A nach B zu bewegen, wir aber auch kein Auto mehr haben, sind wir nun Töfflifahrer.

Töffli

Wir haben keinen super schnellen Flitzer doch ein netter Scoopy mit neuen, zum Töffli passenden Helme. Gut, der Schutz für den Kopf ist wohl so gut wie eine Mütze anziehen, nur dass bei Aufprall der Helm kaputt gehen würde.

töffli1

Als wir am ersten Tag eine Schnupperausflugstour machten, wir dabei die Hauptstrasse mieden, fuhren wir so lange auf einem Nebenweg bis er ein „Staubweg“ wurde. Der dann auch plötzlich bei einem Haus endete und die Hunde um die Ecke gerannt kamen. Vor lauter Schreck-Schock konnte ich grad gar nichts mehr tun und schaute nur noch in die kläffenden Gesichter der doch nicht so netten Hunde. Bis dann Rainer endlich meinte, so dreh doch einfach um! Mit rasendem Herz und rasendem Töffli rannten dann auch die Hunde irgendwann mal nicht mehr neben/hinter uns her! Es kam mir fast so vor wie in der Schweiz joggend an einem Bauernhof vorbeikommend und den Hund schon an den Waden hängend sehen!

Danach fanden wir einen zwar nicht schneller vorwärtskommenden Weg, doch wunderschön und romantisch holpernd durch die Kautschukplantagen führend. Das war unser erster Ausflug in der Umgebung und es werden weitere folgen…. Somit bleibt mir nur noch zu schreiben:

„Motorradfahren ist das Schönste, was man angezogen machen kann!“ 🙂

Wort und Bild zum Sonntag

Posted in Impressionen, laut gedacht on Januar 19, 2014 by maryoga

Bild

„Glücklich alleine ist die Seele, die liebt.“

Johann Wolfgang von Goethe

Picture of the day

Posted in Impressionen on Januar 13, 2014 by maryoga

Gerade jetzt wo ich das schreibe, sieht meine Aussicht so aus….mit diesem Blick schreibe ich Mails, suche einen Job ab April, surfe im Netz nach Wohnungen in Bern und erfreue mich am Leben….

IMAG1072

…und gönne mir nun den frisch gemixten MangoLassi
mit Passionsfrüchten – mein neuer Lieblingsdrink

Ich wünsche euch allen einen guten Wochenstart – SonnenPoolGruss M.

und zum Beweis, Waschtag ist heute auch 🙂

IMAG1073

Pictures of the day – Farbenspektakel

Posted in Impressionen on Januar 8, 2014 by maryoga

Wenn ich jeweils über den Markt flaniere muss ich immer wieder mal die Kamera zücken und ein paar Bilder knipsen. Ich mag die Atmosphäre von Märkten überall auf der Welt, es ist immer wieder ein Genuss all die Farben zu sehen. Natürlich sind gerade lokale Märkte jeweils nicht nur ein bildliches Farbenspektakel sondern auch voller Düfte…..(Das intensivste was ich jemals erlebt habe waren die Märkte in Indien)

Die Düfte müssen nicht immer angenehm sein, wie für mich z.B. die Fleisch- und Fischstände. Diese meide ich eher als das ich mich da aufhalte. Auf Märkten einkaufen ist ein „anderes“ einkaufen und man ist näher am lokalen Leben, ist ja bei uns nicht anders. Somit ist unser Kühlschrank wieder mal mit gluschtigen Sachen gefüllt – ä Guete!

Markt_Rambutan

Markt_Redfruit

Markt_Mangosour

Markt_Mandarins

Markt_Fruitsweet

Markt_Dragonfruit

Markt_Meat1 Markt_Sardins Markt_Fish Markt_Grillen

Picture of the day

Posted in Impressionen on Januar 5, 2014 by maryoga

20140104_172039

SunneSchwümmSushiMangoPassionsfruchtLassi-Läbe

Life is good!