Inseltagebuch

Heute morgen sind Erich und Käthi abgereist, erholt und zufrieden haben sie Nunukan verlassen und ich hätte gleich mit ihnen nach Hause fliegen können. Die beiden erlebten die letzten zwei Wochen mein Inselleben hautnah und haben auch immer wieder die Herausforderungen eines Insellebens mitgekriegt.

Doch nicht mehr lange und dann bin ich auch weg…..In einer Woche sitze ich im Flugzeug nach Singapur gen Zürich. Habe angefangen mit den Vorbereitungen und in drei Tagen kommt Evelyne nach Nunukan für die Übergabe. Bin wieder an einer „To do list before I go“ und ich mag diese Listen (habe ich schon früher immer gerne gemocht) Am liebsten mag ich das Durchstreichen nach Erledigung der Pendenz 😉

Seit gestern wissen wir, dass es Verstärkung geben wird. Ein junger Mann namens „Matze“ wird im Juni auf die Inseln anreisen und ich freue mich. Vor gut zwei Wochen hatten wir auf zwei Plattformen ein Inserat online geschaltet und es hat doch einige Bewerbungen gegeben. Spannend war´s zu sehen wer sich denn da alles so bewirbt. Ein Fazit der ganzen Bewerbungen ist, dass es viele Männer mit Glatze gibt die im Taucherbusiness arbeiten. Warum dies wohl so ist? Anyway, wenn ich dann im Juni zurückfliege, wird dann Matze auch da sein und ich bin gespannt wie sich der neue MacGyver anstellen wird.

Vor genau einem Jahr habe ich mich entschieden die Auszeit zu verlängern und nun bin ich wieder beim selben Punkt. Ich verlängere und komme nochmals zurück.

Doch zuerst werde ich die Zeit in der Schweiz geniessen, mit meiner Familie, mit den Freunden, mit Käse, Schoggi, mit Aarechwimmen, Tanzen, Musik, Fahrrad fahren, Geld ausgeben und mich treiben lassen. Es kribbelt gerade in meinem Bauch wenn ich daran denke, schon bald wieder in Bern zu sein.

Vorhin habe ich das erste Mal seit 1 ½ Jahren ein Flugzeug gehört und wollte schon „Hilfe. Hier sind wir“ schreien, bis mir dann schlagartig bewusst wurde, dass wir ja gar nicht gerettet werden müssen.

Soweit so gut, auf bald in heimischen Gefilden
M.

Advertisements

2 Antworten to “Inseltagebuch”

  1. kathrin bachmann Says:

    Kaum zu glauben,dass die 2 Zweisimmer wieder abreisen, si doch grad ersch cho!!
    Ja genau und bald kommst du wieder uf Schwizerbode hey so guet.
    I wünsche dir, liebi Marionna e schöne Flug und viel viel schöns deheime bi dini liebe Lütlis wo sich alli Mega uf di freue.

    Tschüss liebi Grüess

    Kathrin

  2. Annette Says:

    … cha’s chum erwarte … Fröideträne si wohl vorprogrammiert und es chribblet ou bi mir 🙂 bis gli, carissima!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: