Archiv für November, 2010

Ferien auf Nabucco

Posted in Uncategorized on November 30, 2010 by maryoga

Ig gniesse grad äs paar Täg uf Nabucco und ha grad chli Ferie…..Jede Tag „Funtouche“, chli Massage nä (ja nä und nid gä), chli süüferle mit de Gescht und mau nid verantwortläch si für ds Gscheh uf dr Insu…..Tuet grad guet und morn de wieder zrug nach Nunukan. Fröie mi jedoch o, wieder zrug nach Nunukan ds ga…Wie immer, da woni bi füehle ni mi wohl….

Pictures of the day – chli blöd tue und driluege

Posted in Impressionen on November 27, 2010 by maryoga

Endlich wieder tauchen

Posted in Impressionen, Inseltagebuch on November 26, 2010 by maryoga

Das Meer hat mich wieder…

Dank der super Erfindung der Taucherohrenmaske tauche ich nun mit dieser,
sieht zwar aus wie Mickey Mouse, doch dafür sind die Ohren geschützt. Vorzeigemodell

Remo hat mich überzeugt und natürlich hab ich auch einen Einführungstauchgang erhalten.
Nun kann ich die Unterwasserwelt wieder geniessen und freue mich auf die nächsten Unterwasserausflüge
mit meinem „Buddy“.

Und in fünf Tagen reist Andrea an und ich zähl schon fast die Stunden….

Pictures of the day – Assistent Remo

Posted in Impressionen on November 25, 2010 by maryoga

Assistent Remo hilf auf Nunukan…..

Katzenklo bauen und lauter andere wichtige Angelegenheiten. Schwyzerdütsch redä fägt

Pictures of the day

Posted in Impressionen on November 22, 2010 by maryoga

Der letzte Tag von Yunus und die ganze Küchen-und Servicecrew hat sich nochmals zum Schnorcheln und Plantschen zur Nachmittagsstunde getroffen. So mussten natürlich auch noch ein paar Bildli gemacht werden.

 

 

DAS MEER

Posted in Impressionen, laut gedacht on November 21, 2010 by maryoga

DAS MEER, IN DESSEN DUNKLEN TIEFEN SO MANCHE GEHEIMNISVOLLE GESCHICHTE SCHLUMMERT, IST DER BESTE ORT, UM SICH BERAUSCHEN ZU LASSEN UND IN DIE WELT DER TRÄUME ABZUTAUCHEN. DIE MEERESFRISCHE SCHAFFT FREIRÄUME, HEBT GRENZEN AUF UND LÄSST EINEN VOLLER SEHNSUCHT INS BLAUE HINEIN TRÄUMEN.

Picture by Richard Ng

Picture of the day

Posted in Impressionen on November 14, 2010 by maryoga

So haben die Jungs wie die „Hühner auf dem Stängeli“ gestern gewartet als weitere 12 Personen angereist sind. Alle in Poleposition und nun gehts hier ab was das Zeugs hält….

Pictures of the day

Posted in Impressionen on November 10, 2010 by maryoga

Heute scheint die Sonne, die Jungs und ich sind alle lustig drauf und die Gäste auch.
Schön mit den Jungs zu blödeln und auch für die Gäste ist es ansteckend.

Die ersten drei Stunden morgens

Posted in Inseltagebuch on November 9, 2010 by maryoga

Obschon der Peak der Gäste hier auf der Insel noch nicht erreicht ist, kam ich heute morgen aus dem Organisieren nicht mehr raus…

Kurz ein paar Stichworte zum heutigen Morgen (von sechs bis neun)

– Um sechs aufstehen, ein paar Übungen im Bett gegen meine Rückenschmerzen praktiziert. (Coldplay als Starter in den Tag beim Zähne putzen und Kopf waschen)

– 20x Selamat pagi zum Staff und mit noch kleinen Augen über die Insel gelaufen

– Benzin rausgeben für das Tauchboot wie auch Diesel für das Tuk Tuk

– Dive Center aufschliessen, damit die Jungs schon mal alles vorbereiten können. (Boss das fehlt noch, Boss es beginnt bald zu regnen, Boss wollen den die Gäste wirklich tauchen gehen?, Boss hier, Boss da…. (Langsam gewöhne ich mich daran, dass alle mich Boss nennen, zu Beginn konnte ich das nicht ausstehen, doch sie haben ja Recht und mein Name existiert beim Staff nur ab und zu)

– Dann gabs mal ein Kaffee, da meine Augen noch ganz klein und denken konnte ich auch noch nicht wirklich. E.T. (die Katze) begrüsst,  die gemütlich im Mini Shop gepennt hat.

– Und dann hats angefangen zu Regen! Kurz jedoch heftig, gefolgt von einem wunderschönen Regenbogen.

– Um sieben die Gäste begrüsst beim Frühstück und gut zureden, dass das Wetter heute schon noch besser wird. (Bin ich denn ein Wettergott?)

– Dann hats aufgehört zu Regnen. Die Gäste die Tauchen gingen verabschiedet, überprüft ob auch alles dabei ist, von Essen , Trinken, Tauchschnick-Schnack  und das Essen für den Staff wieder mal fast vergessen.

– Die Gäste verabschiedet die heute abgereist sind und nochmals „Winke Winke“….

– Dann Helbi (unser Essens-Wasser-Diesel-Bensin-und alles was sonst noch gebraucht wird- Zulieferer) bezahlt und morgens um acht
30 Millionen ausgegeben.

– Fisherman ausbezahlt der frischen Fisch gebracht hat, gibt wieder ein leckeres Fischmenu heute Abend

– Festgestellt dass draussen im Meer eine Ölplattform schwimmt, was für ein Schock und ich hoffe, dass diese nicht da stehen bleibt.

– Bestellungen für morgen erledigt, Fax geschrieben an den Agenten

– Anlieferung Diesel geprüft ob denn auch wirklich 3 Tonnen angekommen sind, mit den Jungs gezählt, verhandelt und zu einem Resultat gekommen.

Nun sitze ich  im kühlen Office, geschwitzt habe ich heute morgen nur einmal und bald brauche ich einen Mittagsschlaf. Doch bis dahin gehts noch ein bisschen, aber ich gönn mir grad nochmals einen Kaffee und dann heisst es Buchhaltung machen. Die einen Gäste gehen bereits zum zweiten Tauchgang und die andere Gruppe kommt bald wieder zurück. Ein stetiges Kommen und Gehen.

Liebe Grüsse aus dem Paradies – und noch eine Weisheit zum Abschluss “ Die Zeit und das Wasser verändern alles“  – M.

Der Zauber der kleinen Dinge

Posted in laut gedacht on November 7, 2010 by maryoga

Zauberei und Wunder – das ist doch nur was für Kinder und gibt es nur in verstaubten Märchenbüchern!

Mag sein, dass sich kein Frosch in einen Prinzen verwandelt oder man nicht plötzlich von einem Goldregen

überschüttet wird. Wer nur auf die grossen Wunder wartet, übersieht die kleinen. Und die stehen einem manchmal

so direkt vor der Nase, dass man sie nicht wahrnimmt. Vielleicht hat man auch nur verlernt, sie wahrzunehmen. Doch wenn

man ganz Auge und Ohr ist, dann eröffnet sich einem der Zauber der kleinen Dinge.

Ich zaubere Euch was……